F2 2019 Schlossvippach Foto: Andreas Neuber 

Am vergangenen Sonntag ging es erneut ins „Waldstadion“ nach Sprötau nur diesmal hieß der Gegner Schlossvippach.

Nach der Saisonniederlage am vergangenen Wochenende in Buttstädt wollten wir heute wieder einen „Dreier“ für unser Punktekonto verbuchen und somit stand die Marschrichtung fürs Spiel fest.

Anders als im Vorfeld angesprochen entwickelte sich das Spiel nicht nach dem Geschmack des Trainerteams, das Passspiel funktionierte eben so wenig wie das Einhalten der vorgegeben Positionen und somit war das Spiel nicht schön anzusehen. Die Hausherren standen sehr tief und verschanzten sich in Höhe Ihres Strafraumes und kamen nur selten durch Ihren besten Spieler in Richtung Mittellinie bzw. unseres Gehäuses, zusätzlich drängten noch unsere Spieler in diese Zone und so war an Fußball kaum zu denken. Die sich ergebenden Chancen wurden leichtfertig vergeben und so musste am Ende ein Freistoß durch Constantin nach einem Rückpass die Führung bringen. Mit dem geringen Vorsprung ging es dann in die Halbzeitpause und dort brachten wir nochmal unserem Verständnis von Fußball zum Ausdruck und appellierten an die Umsetzung der im Training geübten Passfolgen.

Trotz des 2. Treffers gleich nach der Halbzeit änderte sich vorerst an unserem Spiel wenig und plötzlich bekamen die Hausherren durch einen unnötigen Rückpass einen Freistoß zugesprochen und verkürzten auf 1:2. Vom Gegentreffer wachgerüttelt entwickelte sich endlich das Spiel in die Richtung, welches die Trainer sehen wollten. Mit gutem Passspiel kombinierten wir uns in Richtung gegnerisches Tor und somit auch zu guten Chancen, eine dieser Kombinationen nutzen wir dann souverän zum 1:3 und danach erhöhten wir noch durch einen weiteren Treffer auf 1:4, welches gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Am Ende steht zwar ein Sieg, der sicherlich bei von Beginn an konzentrierterer Leistung besser ausgefallen wäre.  Es zeigt uns, dass wir noch viel Arbeit vor der Brust haben. Einzelkritik oder Einzellob wäre in unseren Spielberichten unangebracht, da für uns die gesamte Mannschaftsleitung zählt.

Kompliment an den Gegner, der bis zum Ende des Spiels kämpfte und an den Schiri, der die Partie ohne Schwierigkeiten leitete.

Zum Ende der Herbstferien geht es dann weiter im Pokal gegen Union Erfurt im heimischen Stadion.

 

Unser Team: Recardo, Constantin, Richard, Niklas, Paul, Luisa, Amar, Lucas, Benjamin und Ben

Unsere Torschützen: 3x Constantin, 1x Luisa

Online

70 Gäste und

0 FSV Mitglieder

sind gerade auf dieser Webseite.

Kabine 38 Fanshop

Du willst mehr erreichen?

Wir suchen genau Dich!!!

FSV Nachwuchstrainersuche

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok