FSV Sömmerda Bad FrankenhausenFoto: Dirk Dittrich

Einen versöhnlichen Abschluss der Hinrunde konnte der FSV Sömmerda im Nachbarschaftsduell gegen den SV BW 91 Bad Frankenhausen erringen. Beide Mannschaften hatten unter Flutlicht und zum Teil Schneeregen mit ungewohnten Bedingungen zu kämpfen. Daher ein Kompliment an beide Teams, die Trotz dieser Umstände den Zuschauern ein gutklassiges und faires Spiel boten.

Sömmerda fand schneller in das Spiel. In den ersten zehn Minuten konnte der Gastgeber leicht Spielvorteile für sich in Anspruch nehmen. Dies beendete in der zehnten Minute Robert Ränke von Bad Frankenhausen jäh. Den ersten gut vorgetragenen Angriff schloss der Angreifer der Gäste überlegt zum 0:1 ab. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel optisch ausgeglichen. Zwar hatten die Sömmerdaer die größeren Spielanteile, die Gäste wiederum konnten die klareren Chancen für sich herausarbeiten. 

Logo FSV roll 300 1Sömmerda hatte sich fest vorgenommen nach mehrmaligen Niederlagen gegen die Nord' ler, den berühmten Bock vor heimischer Kulisse umzustossen. Das dies nicht gelang, lag hauptsächlich an der mangelnden Chancenverwertung speziell in Halbzeit zwei.  Der Gastgeber hatte die zwei kurzfristigen Ausfälle (Rötting, M. Zaubitzer) gut kompensiert, egalisierte durch den eingewechselten Sascha Horn nach einer halben Stunde die Erfurter Führung. 

Erfurt bekam in der Anfangsphase im Mittelfeld ordentlich Zugriff auf das Spiel nach vorn, kombinierte gut durch und hatte in Stürmer Knabe den effektivsten Angreifer in ihren Reihen, der auch den Führungstreffer für die Gäste erzielte.

Nach einem groben Foul durch den bereits verwarnten Koch zeigte Schiri Läsker die Gelb - Rote Karte.

Die Gäste, nun mit einem Mann weniger, hatten es in der Folge schwer, den Sömmerdaer Offensivattacken Zählbares entgegenzusetzen. Die Platzherren, angeführt von ihrem gefährlichen Rechtsaussen Leon Klingenhöfer, trugen  stosswellenartig Angriff auf Angriff in Richtung Erfurter Tor vor. Allerdings konnte nur Centerstürmer Tim Müller nach solider Vorarbeit von Klingenhöfer einnetzen. Jetzt hätte man den Sack zuschnüren können, man tat es aber nicht.

Und so nutzte der auffälligste Erfurter an diesem Tag - Steffen Knabe kurz vor Schluss eine Unachtsamkeit der Hausherren und glich zum 2 : 2 Endstand aus.

Kabine 38 Fanshop

Online

92 Gäste und

0 FSV Mitglieder

sind gerade auf dieser Webseite.

Du willst mehr erreichen?

Wir vom FSV App

FSV App Icon

Du willst immer auf dem Laufenden sein wenn etwas neues bei uns passiert, oder passiert ist?
Mit unserer App bist Du immer TOP Aktuell informiert. Bei neuen Nachrichten informiert sie Dich sofort per Ton.
Bei Google im Playstore und im Apple-Appstore, findet man sie unter dem Namen ,,FSV Sömmerda - Wir vom FSV''

FSV Männer App

App

Du willst immer über die neuesten Aktivitäten und Vorhaben der FSV Sömmerda-Männer informiert sein? Für alle die ein iPhone besitzen haben wir auch eine schöne App. Jeder Eintrag der von uns im Facebook online gestellt wird, wird direkt auf Ihr iPhone gepusht. Klicken Sie auf die Grafik um in den Appstore zu gelangen.

Wir suchen genau Dich!!!

FSV Nachwuchstrainersuche