Logo FSV roll 300 1Sömmerda hatte sich fest vorgenommen nach mehrmaligen Niederlagen gegen die Nord' ler, den berühmten Bock vor heimischer Kulisse umzustossen. Das dies nicht gelang, lag hauptsächlich an der mangelnden Chancenverwertung speziell in Halbzeit zwei.  Der Gastgeber hatte die zwei kurzfristigen Ausfälle (Rötting, M. Zaubitzer) gut kompensiert, egalisierte durch den eingewechselten Sascha Horn nach einer halben Stunde die Erfurter Führung. 

Erfurt bekam in der Anfangsphase im Mittelfeld ordentlich Zugriff auf das Spiel nach vorn, kombinierte gut durch und hatte in Stürmer Knabe den effektivsten Angreifer in ihren Reihen, der auch den Führungstreffer für die Gäste erzielte.

Nach einem groben Foul durch den bereits verwarnten Koch zeigte Schiri Läsker die Gelb - Rote Karte.

Die Gäste, nun mit einem Mann weniger, hatten es in der Folge schwer, den Sömmerdaer Offensivattacken Zählbares entgegenzusetzen. Die Platzherren, angeführt von ihrem gefährlichen Rechtsaussen Leon Klingenhöfer, trugen  stosswellenartig Angriff auf Angriff in Richtung Erfurter Tor vor. Allerdings konnte nur Centerstürmer Tim Müller nach solider Vorarbeit von Klingenhöfer einnetzen. Jetzt hätte man den Sack zuschnüren können, man tat es aber nicht.

Und so nutzte der auffälligste Erfurter an diesem Tag - Steffen Knabe kurz vor Schluss eine Unachtsamkeit der Hausherren und glich zum 2 : 2 Endstand aus.

Leinefelde FSV SömmerdaFoto: Thomas Pankratz

Bei sommerlichen Temperaturen konnten sich die Zuschauer am vergangenen Samstag im Kurt-Neubert-Sportpark von einer hochklassigen und bis zur letzten Minute spannenden Landesklassebegegnung überzeugen. Mit der SG SC Leinefelde gastierte der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer in Sömmerda. Der FSV macht es in dieser Saison seinen Anhängern nicht leicht Prognosen abzugeben. Zu stark schwankend sind die Resultate des Teams. Da die letzten drei Heimbegegnungen allesamt krachend verloren gingen, konnte man nicht wirklich auf eine Überraschung hoffen. 

Dies bestätigt sahen dann auch die Zuschauer in der ersten Halbzeit. Wie fast bei jedem Spiel gelang der Mannschaft ein guter Start. Spielerisch konnte der Gastgeber mithalten, erarbeitete sich in den ersten Minuten die besseren Chancen.  So zappelte der Ball bereits nach zehn Minuten im Netz der Gäste. Allerdings wurde der Treffer von Lukas Mühlisch auf Grund einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Nach weiteren vier Minuten verpasste Leon Klinghöfer nach einer gelungenen Doppelpasskombination mit Tim Müller nur knapp das Tor. Wie schon zu oft wurde der Aufwand der Sömmerdaer nicht mit Toren belohnt. 

Kabine 38 Fanshop

Online

55 Gäste und

0 FSV Mitglieder

sind gerade auf dieser Webseite.

Wir vom FSV App

FSV App Icon

Du willst immer auf dem Laufenden sein wenn etwas neues bei uns passiert, oder passiert ist?
Mit unserer App bist Du immer TOP Aktuell informiert. Bei neuen Nachrichten informiert sie Dich sofort per Ton.
Bei Google im Playstore und im Apple-Appstore, findet man sie unter dem Namen ,,FSV Sömmerda - Wir vom FSV''

FSV Männer App

App

Du willst immer über die neuesten Aktivitäten und Vorhaben der FSV Sömmerda-Männer informiert sein? Für alle die ein iPhone besitzen haben wir auch eine schöne App. Jeder Eintrag der von uns im Facebook online gestellt wird, wird direkt auf Ihr iPhone gepusht. Klicken Sie auf die Grafik um in den Appstore zu gelangen.

Wir suchen genau Dich!!!

FSV Nachwuchstrainersuche

FSV YouTube-Kanal

YOUTUBEKANAL