01Foto: Anja Dittrich

Heute standen sich unsere D2 Junioren dem FSV 06 Kölleda gegenüber. Dieses Punktspiel hatte eine gewisse Würze und eine brisante Ausstrahlung im Vorfeld, denn durch den Wechsel von insgesamt 5 Kindern zum Saisonbeginn 2017/18 von Kölleda nach Sömmerda, standen sich die Kinder aus der alten Mannschaft, ihnen nun in den neuen Farben das erste mal gegenüber. Viel Motivation hat es in der Kabinenansprache daher physisch nicht gebraucht und daher wurde mehr auf die taktische und spielerische Herangehensweise für das Spiel eingegangen.

Pünktlich um 11:00 Uhr pfiff Valentin Münzberg aus Hassleben die Partie an. 

Von Beginn an sahen die Zuschauer, Eltern und teilnehmenden Verwandten einen FSV Sömmerda mit breiter Brust. So hatten die Sömmerdaer in der Vorwoche gegen Eintracht Erfurt noch eine 5:0 Niederlage einstecken müssen und den Platz mit hängenden Köpfen verlassen, sollte sich das heute auf keinen Fall wiederholen.

Bereits in der 6. Spielminute und nach einen guten Spielzug über links, eingeleitet von Chris Alperstedt, weiter über Emily Reske und Jaden Gödert, hatte Jette Gast keine Mühe das Leder im kurzen Eck gegen Torfrau Antonia Rauch einzunetzen.

Die gesamte Mannschaft, bis auf Torhüter Jared, der zu weit weg vom Geschehen stand, klatsche das Tor freudig mit ihr gemeinsam ab.10 Das Tempo wurde weiter erhöht und es wurden sich so noch weitere Torchancen erarbeitet.

So kam es beispielsweise noch zu schönen Distanzschüssen durch Chris, Jaden und Arthur. Es kam zwar nichts zählbares dabei heraus, doch Kölleda wackelte sich zunehmend zum bevorstehenden 2:0. Das lies zwar weitere 27 Minuten nach dem 1:0 auf sich warten, doch Davin Walther erlöste dann sein Team mit diesem Treffer. Davin spielte heute zum ersten mal auf der für ihn ehr ungewohnten Mittelstürmerposition und bewältigte dies sehr zufriedenstellend.

Kurz vor der Halbzeit war es dann nach 3 Anläufen Arthur, der den Halbzeitstand von 3:0 besiegelte.

Mit leuchtenden Augen kamen die Kiddz zur Pause in die Wechselkabine. Es wurde erklärt, das man zwar mit drei Toren führt, aber das Spiel noch weitere 35 Minuten dauert. Da Kölleda in der ersten Hälfte auch die eine oder andere gute Möglichkeit für einen Anschlusstreffer hatte, sollte man sie daher nun nicht unterschätzen und genauso weitermachen. 

In der Pause ein kleiner Schock fürs Team. Emily zeigte eine Verletzung an und wurde somit für die zweite Halbzeit aus dem Spiel genommen. Dafür kam nun Emil. Emil spielte nun die Position von Jaden und dieser rückte zentral ins Mittelfeld. Ein Eigentor von Kölleda erhöhte den Spielstand auf 4:0. 

08In der 56. Spielminute war es dann unser Torschützenkönig der vorherigen E2 Kreisoberligasaison 2017/18 Jaden Gödert, der das Ergebnis um einen Treffer nach oben korrigierte.

3 Minuten vor Schluss sollte aber noch jemand jubeln, der in der Vergangenheit fast immer von Anfang an die Bank hütete. 

Nach guter Vorarbeit in der Abwehr und einen präzise gespielten Pass von Chris auf Arthur, setzte dieser sich über links durch und spielte gemeinsam mit Emil im Doppelpass die Abwehr schwindlig.

Nach dem sich daraus ergebenden ersten Torabschluss scheiterte Arthur und bekam aber den zurückgesprungen Ball wieder vor die Füsse und dribbelt dann durch zwei Kölledaer diesmal auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch. Mit viel Übersicht sah er Florian in der Mitte und passte ihm punktgenau vor die Füsse. Florian nahm den Ball sicher mit der rechten Innenseite und verwandelte das Leder direkt unhaltbar im linken Toreck.

Zum Spiel an sich muss man sagen, das es sehr fair ausgetragen wurde. Es gab insgesamt ca. 3 Foulspiele die vom Schiri geahndet worden sind. Wir wünschen Kölleda für die kommenden Spiele viel Erfolg und wir sehen uns nächstes Jahr bei Euch zuhause zum Rückspiel!

26

 

Fazit: 
Auch wenn heute noch nicht alles reibungslos gelaufen ist, konnte man aber sehen, das unsere D2 Junioren gekämpft haben und gegenseitig an sich glaubten. Nur so kann darauf aufgebaut werden, um auch die kommenden Spiele gegen den älteren Jahrgang in dieser Staffel bestehen zu können. Mit dem Sieg heute, konnte man sich vom letzten 8. auf den nun 5. Tabellenplatz und somit aus der Abstiegszone befreien. 

Nächstes Wochenende geht es erstmal zum Pokalspiel in der zweiten Runde zum FSV Udestedt 1991. Danach sind 4 Wochen spielfrei. Diese Zeit soll dann dazu genutzt werden, die Kinder weiter auf die seit dieser Saison veränderte neue Spielsituation, mit verkürzten Grossfeld und Abseitsreglung, vorzubereiten.

Fotos: Anja Dittrich

01.jpg02.jpg03.jpg04.jpg05.jpg06.jpg07.jpg08.jpg09.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg20.jpg21.jpg22.jpg23.jpg24.jpg25.jpg26.jpg27.jpg28.jpg29.jpg30.jpg

Kabine 38 Fanshop

Online

244 Gäste und

0 FSV Mitglieder

sind gerade auf dieser Webseite.

Du willst mehr erreichen?

Wir suchen genau Dich!!!

FSV Nachwuchstrainersuche